Informationen zur Corona-Studie

Corona-Studie

Im Auftrag für das Land Hessen und in Kooperation mit der Justus-Liebig-Universität Gießen führen wir eine Studie zu Innovationspotenzialen und aktuellen Bedarfen von Unternehmen in der Corona-Krise durch. Die aktuelle Corona-Krise stellt die Gesellschaft und Unternehmen vor bisher nicht bekannte Herausforderungen. Besonders hart betroffen sind Unternehmen, deren Geschäftsmodell durch die aktuelle Lage akut bedroht ist. Neben politischen Maßnahmen zur Unterstützung entwickeln die Unternehmen vor allem neue Innovationsstrategien, um dem Wandel zu begegnen. Um diese Strategien zu untersuchen, suchen wir Unternehmen für ein kurzes Telefoninterview (ca. 10 Minuten).

Um was geht es?

In einem ca. 10-minütigen Telefoninterview befragen wir Sie zu möglichen Änderungen von Arbeits- und Prozessabläufen sowie neue Strategien, die innerhalb der gegenwärtigen Krise „erfunden“ wurden. Sind dies nur temporäre Maßnahmen oder haben sie das Potential für nachhaltige Innovationen? Welche Bedarfe benötigen Unternehmen in und nach der Corona-Krise?

Was ist das Ziel der Befragung?

Die gewonnenen Ergebnisse werden für die Wissenschaft, den Auftraggeber und die Wirtschaft aufbereitet, um die Nachhaltigkeit der Innovationen zu messen und Handlungsempfehlungen sowie Best Practices für diese und kommende Herausforderungen zu identifizieren. Den Unternehmen soll die Möglichkeiten geboten werden von diesen Innovationen langfristig zu profitieren.​

Was passiert mit meinen Daten?

Die Interviews werden anonymisiert und datenschutzkonform behandelt. Eventuell illustrieren wir wichtige Themen und Best-Practices, bei denen wir Sie nach Zustimmung namentlich erwähnen würden.

Interessiert?
Dann kontaktieren sie uns